Allgäuer Stolz

Den Allgäuern sagt man ja vieles nach. Manche nennen sie eigenbrötlerisch, zurückhaltend oder auch wortkarg. Aber auch gesellig, bodenständig, und mit der Allgäuer Kultur und dem Land verbunden. Selbst wenn sich das Rad der Zeit heute auch im Allgäu schneller zu  drehen scheint, so haben sich
die Menschen hier ihre Ursprünglichkeit und das Traditionelle erhalten. Allgäuer können auf vieles stolz sein. Zunächst einmal auf ihre schöne Heimat, die vielen Traditionen – und nicht zuletzt darauf, was einen Allgäuer zum Allgäuer macht: Seine Bodenständigkeit und Verbundenheit zur Allgäuer Kultur. Dazu gehört auch die Allgäuer Braukunst.

Allgäuer Stolz Hell

Das „Allgäuer Stolz Hell“ ist ein äußerst mildes und süffiges Lagerbier, das ganz nach alter handwerklicher Tradition gebraut wird. Das heißt, es bekommt die nötige Lagerzeit, damit sich sein typischer Geschmack entwickeln kann. Als Zutaten werden ausschließlich Malz und Hopfen aus der Region verwendet. So können sich Allgäuer und Bierkenner sicher sein, mit Allgäuer Stolz ein regionales Produkt zu genießen.

Und darauf sind wir Allgäuer stolz. Diese Allgäuer Prägung hat eine alteingesessene Brauereifamilie, die Stolz sogar im Namen trägt, ein würzig frisches Denkmal gesetzt: Das „Allgäuer Stolz Hell“ aus der Familienbrauerei Stolz in Isny. Ein feinwürziges und süffiges Lagerbier und damit das erste aus einer stolzen Reihe an Allgäuer Stolz-Bieren, die Allgäuer und Bierkenner in den nächsten Jahren genießen können. Am besten einfach mal selbst frisch gekühlt probieren. Denn ein solches Bier macht uns Allgäuern so schnell keiner nach.

Ziel

Mit dem neuen Bier „Allgäuer Stolz Hell“ und dem mit Herz und Seele gestalteten neuen Auftritt beginnt für die Familienbrauerei Stolz und deren Biere eine neue Zeit. Das Ziel der Neugestaltung der Produkte unter dem Namen „Allgäuer Stolz“ ist es, die Marke neu aufzuladen und damit die Biere der Familienbrauerei Stolz wieder vermehrt in die Köpfe der Allgäuer zu bringen. Ein Bier aus der Region zu trinken soll Spaß machen und dazu zählt eben nicht nur der gute Geschmack, sondern auch ein frischer und stimmiger Produktauftritt. Wir Allgäuer sind schließlich stolz auf unsere regionalen Produkte. Dieses Gefühl vermittelt die Marke „Allgäuer Stolz“ und deren neue Inszenierung. 

packshot-3_OhneFlasche

Kreation

Allgäuer Stolz
Nichts liegt näher als das Bier nach seiner Herkunft zu benennen: Familienbrauerei Stolz aus Isny im Allgäu, kurzum Allgäuer Stolz. Eindeutig zweideutig als klare Herkunftsbezeichnung.

Berge
Berge stehen für die Heimat dieses Bieres. Geboren und gebraut in Isny im Allgäu – umgeben von Bergen und herrlicher Natur.

Handgezeichnete Charaktere
Jedes Bier hat einen eigenen handgezeichneten Charakter. „Das macht uns Allgäuern keiner nach“ – individuell, einzeln entworfen und mit viel Liebe zum Detail finalisiert.

Bei „Allgäuer Stolz Hell“ steht der „Bierfass-Flieger“ für die Frische und Leichtigkeit im Geschmack dieser Kreation.

Es folgten der „Bierfass-Bootsmann“ für das Export, die „Bierfass-Lady“ für das Dunkle und der „Bierfass-Radler“ für das naturtrübe Radler. Mit den beiden Weizen ist nun die Serie beinah komplett. Neu in der Charakter-Reihe begrüßen dürfen wir die “Bierfass-Musikanten” für den Hefe- und die “Bierfass-Tänzer” für den Kristallweizen.

Jede Figur ist einzigartig und handgezeichnet und repräsentiert je eines der zahlreichen Allgäuer Stolz Biere.

Hopfendolde
Wasser, Hopfen und Gerstenmalz – gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot. „Allgäuer Stolz Hell“, ein Produkt höchster deutscher Braukunst. Dies symbolisiert durch die Verwendung der Hopfendolde im Logo. So wie die Hopfendolde ins „O“ integriert wurde, findet sie sich auf den Kronkorken wieder. So greifen wir die Symbolik auch in der Draufsicht nochmal auf.

Die Marke

Mit der Kreation der Bieretiketten ist die Markenarbeit jedoch noch lange nicht beendet – um genau zu sein, fängt sie hier erst an. Zu den neuen Flaschen gehört natürlich auch eine neugestaltete Bierkiste und der dazugehörige 6er-Handträger. 

Auf die Flaschen und die dazugehörigen Verkaufsverpackungen folgte die Umsetzung der neuen Markenidentität in sämtlichen weiteren Bereichen: 

  • Bierdeckel für die Wirtschaft und die Gasthäuser, die das Allgäuer Stolz verkaufen, eine neue Geschäftsausstattung und Verkaufsblätter für den Vertrieb, zur Vermarktung der neuen Produkte
  • 18/1 Plakate mit der neuen Flasche und den gezeichneten Charakteren
  • Eine neue Webseite welche stetig weiterentwickelt wird
  • Ein neuer Messeauftritt, der klar für Modernität und eine
    zeitgemäße Biermarke steht

Wir haben es gemeinsam mit der Familienbrauerei Stolz geschafft, aus einem Isnyer Bier ein regionales Bier zu machen. Es wurden neue Verkaufsstellen erschlossen und das Bier im neuen Gewand kommt bei den Allgäuern super an. Die neue Inszenierung des „Allgäuer Stolz Hell“ war so erfolgreich, dass wir nun alle Biere der Familienbrauerei Stolz der neuen Marke und dem neuen Auftritt des „Allgäuer Stolz“ unterordnen und somit eine ganz neue Markenwelt erschaffen haben.

Wir haben es gemeinsam mit der Familienbrauerei Stolz geschafft, aus einem Isnyer Bier ein regionales Bier zu machen. Es wurden neue Verkaufsstellen erschlossen und das Bier im neuen Gewand kommt bei den Allgäuern super an. Die neue Inszenierung des „Allgäuer Stolz Hell“ war so erfolgreich, dass wir nun alle Biere der Familienbrauerei Stolz der neuen Marke und dem neuen Auftritt des „Allgäuer Stolz“ unterordnen und somit eine ganz neue Markenwelt erschaffen haben.

German Brand Award 2019 Special + Winner

Whitepaper anfordern und den Website-Quick-Check machen

Whitepaper Arbeitgebermarke anfordern

E-Book anfordern und den nächsten Digitalisierungs-Schritt machen